Ingenieurbüro für Verfahrenstechnik - Chemical and Process Engineering

Wasserstofferzeugung und - speicherung

Im Zuge der Energiewende der Bundesregierung sollen bis im Jahr 2050 ca. 80% des Energieverbrauchs durch erneuerbare Energien abgedeckt werden. Da Strom aus erneuerbaren Energiequellen, wie Wind und Photovoltaik, bis heute nicht wirtschaftlich speicherbar ist, müssen dafür effiziente Speichertechnologien entwickelt werden.
 

Ihre Aufgaben

Im Zuge dieser Abschlussarbeit soll ein Vergleich verschiedener  Nutzungsmöglichkeiten des bis heute nicht wirtschaftlich speicherbaren Überschussstroms erstellt werden. Hierbei soll die Alternative Wasserstofferzeugung, seine Speicherung und weitere Nutzung auf wirtschaftliche Effizienz untersucht werden. An einem realistischen Bedarfsfall soll dargestellt werden, wie die Preise der Einspeisevergütung für Strom ins öffentliche E-Netz und die Preise und Effizienz der alternativen Nutzung Wasserstoff/ Erdgas/Rückverstromung (siehe unteres Schaubild) aussehen müssen, damit die Umwandlung in Wasserstoff wirtschaftlich sinnvoll wird.
 

Folgende Arbeitsschritte sind innerhalb der Arbeit angedacht:

  • Einarbeitung in das Thema Wirtschaftlichkeit der Energieeinspeisung von erneuerbaren Energien in das öffentliche E-Netz und Wirtschaftlichkeit der Speicherung in Wasserstoff, mit seinen verschiedenen späteren Nutzungsmöglichkeiten (siehe Schaubild)
  • Erarbeitung eines Rentabilitäts-Vergleiches der beiden Alternativen E-Netz Einspeisung und Wasserstofferzeugung mit weitergehender Verwertung am Beispiel einer aktuellen Anwendung
  • Beurteilung der Ergebnisse
  • Erstellen eines Rechenmodells auf der Basis von MS Excel


Ihre Voraussetzungen

Studium Wirtschaftsingenieurwesen oder vergleichbarer Studiengang
Sicherer Umgang mit MS Office, speziell Excel
Verhandlungssichere Deutsch- und Englischkenntnisse
Konzeptionelle Fähigkeiten

Beginn:    Ab sofort                                   
Vergütung:    Nach Vereinbarung


Die Ausschreibung finden Sie hier auch als PDF.